I. Allgemeines

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und Leistungen der Kristina Schmidt Horsemanship & Coach. Abweichungen bedürfen der Schriftform.

 

II. Vertragsabschluss und Lieferung

1.Sie können alle Produkte Kristina Schmidt Horsemanship & Coach aus dem Internet-Shop oder per E-Mail, Post, Telefon oder über Internet bestellen.

2.Alle Angebote sind stets freibleibend. Vertragsabschlüsse und sonstige Vereinbarungen werden durch eine Bestätigung der Verkäuferin oder durch Übersendung der Ware verbindlich. Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

3.Bei Artikeln, die nicht oder nicht sofort lieferbar sind, erhält der Kunde eine Stornierung oder einen Liefertermin, ab wann die Ware wieder verfügbar ist. Der Kunde kann in diesem Fall entscheiden, ob er den bestellten Artikel zum genannten Liefertermin noch bestätigen will oder er kann insoweit vom Vertrag zurücktreten.

4.Preisänderungen und technische Änderungen, Irrtümer oder Druckfehler behält sich die Verkäuferin ausdrücklich vor. Diesbezüglich ist eine Haftung ausgeschlossen.

5.Die Lieferung erfolgt durch die Kristina Schmidt Horsemanship & Coach ca. innerhalb einer Woche in stabiler Verpackung mittels Post, Paketdienst oder Spedition. Schadensersatzansprüche wegen verspäteter Lieferungen sind ausgeschlossen.

 

III. Preise und Versandkosten

1.Es gelten die Preise, wie sie zum Zeitpunkt der Bestellung im Katalog oder im Internet-Shop angegeben sind, bzw. wie sie von der Verkäuferin bestätigt werden. Irrtümer bleiben vorbehalten.

2.Alle Preise sind Endpreise und enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer).
Der Gesamtbetrag ist sofort fällig, solange nichts anderes vereinbart ist. Gezahlt werden kann bar vor Ort, per Paypal oder als Überweisung gezahlt werden. Bei Vorträgen und Seminaren muss die Zahlung sofort nach Anmeldung auf das angegebene Konto erfolgen, spätestens innerhalb von 7 Tagen, ansonsten erlischt das Anrecht auf die Teilnahme. Bei Vorträgen gibt es eine Reservierungsgebühr, die nach Teilnahme zurückerstattet wird.

Es kann individuell eine Zahlung in Raten vereinbart werden. Es besteht kein Widerrufsrecht.

Eine Abmeldung/Absage durch den Kunden muss schriftlich an info@schmidtkristina.com oder per Post an Kristina Schmidt, Traubenstr. 8, 90584 Allersberg erfolgen. Bei kurzfristiger Absage (24 h vor dem Termin), wird der volle Rechnungsbetrag in Rechnung gestellt. Bei Meldung eines Ersatzteilnehmers entsteht eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro.

IV. Zahlung

1.Die Bezahlung der gelieferten Ware erfolgt durch Überweisung, mit Paypal oder gegen Nachnahme.

2.Die Nachnahmekosten trägt der Käufer.

3.Bei Bestellungen per Internet oder E-Mail bitten wir Sie ausdrücklich, Ihre für die Bezahlung wesentlichen Bankdaten oder Kartenangaben (Kartennummer, Inhaber, Gültigkeitsdatum) gesondert per Fax oder Telefon zu übermitteln.

V. Eigentumsvorbehalt

1.Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware Eigentum von Kristina Schmidt Horsemanship & Coach.

 

VI. Widerrufs – und Rückgaberecht

1.Sie können Ihre Vertragsterklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen.

2.Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger.

3.Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder Sache.

4.Widerruf und Rücksendung sind zu richten an:
Kristina Schmidt Horsemanship & Coach
Zeppelinstr. 4, 95444 Bayreuth
Telefon: +49 (0) 160 – 8243741
E-Mail: info@kristina-schmidt-horsemanship.de

5.Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (Zinsen) herauszugeben

6.Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen sie uns insoweit Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Vorort möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

7.Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

8.Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

9.Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

10.Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenwunsch oder Kundenspezifikation angefertigt wurden oder die persönlichen Bedürfnissen und Kundenwünschen angepasst wurden. Dies gilt auch für Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht zur Rückgabe geeignet sind.

 

VII. Gewährleistung

1.Die von Kristina Schmidt Horsemanship & Coach gelieferte Ware unterliegt hohen Qualitätsansprüchen.

2.Hat die gelieferte Ware gleichwohl nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder ist sie zum Zeitpunkt des Kaufs mit Mängeln behaftet, so leistet die Verkäuferin grundsätzlich Nacherfüllung durch Nachlieferung einer mangelfreien Sache. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so kann der Käufer den Kaufpreis angemessen mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

3.Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung der vorstehend bezeichneten Gewährleistungsansprüche beträgt zwei Jahre ab Lieferung

4.Bei Rechtsgeschäften mit gewerblichen Kunden, Händlern und Wiederverkäufern folgen die Gewährleistungsansprüche und Verjährungsfristen den gesetzlichen Bestimmungen.

 

IX. Schlussbestimmungen

1.Alle zur Auftragsabwicklung gespeicherten personenbezogenen Daten werden nicht weitergegeben, sondern vertraulich behandelt.